Seit dem 14. Dezember 2007 ist Karl Freller Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten.

Seit dem 1.1.2003 hat die „Stiftung Bayerische Gedenkstätten“ die KZ-Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg übernommen. Die Gründung der Stiftung und die Übertragung der beiden KZ-Gedenkstätten vom Freistaat Bayern an die Stiftung soll zeigen, dass die Erinnerung an das nationalsozialistische Unrecht nicht allein als staatlicher Auftrag verstanden werden kann, sondern vielmehr eine Aufgabe ist, die die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit betrifft. Mehr Informationen zur Stiftung finden Sie hier: Homepage der Stiftung Bayerische Gedenkstätten